Geschichte

Im Jahr 1998 wurde die Firma MSG MarineServe GmbH als unabhängiges Ausbildungskontor gegründet. Der erste Firmensitz der noch jungen Firma war die Reimerstwiete im Herzen Hamburgs und lag somit in unmittelbarer Nachbarschaft zu zahlreichen Unternehmen der maritimen Industrie.
 
Deutsche Seerechtskurse für ausländische Offiziere bildeten den Anfang des heute umfangreichen Kursprogramms. Ebenfalls Ende der 90er Jahre gelang es MSG, erfolgreich Kurse für ehemalige Seeoffiziere und Navigationsmeister der Deutschen Marine auf den Markt zu bringen, die es nach dem Besuch Handelsschifffahrt-spezifischer Erweiterungsmodule ermöglichten, in der Dienstzeit erworbene Tätigkeitsnachweise in zivile Patente umschreiben zu lassen.
 
In den frühen 2000er Jahren wuchs das Kursangebot stetig an. SSO und CSO Kurse wurden angeboten und von dem BSH, der MCA sowie der Liberia Flagge anerkannt.
 
Kurz darauf konnten im Bereich des Seerechts Kurse und Prüfungen im englischen Schiffahrtsrecht (UKLAP) durchgeführt und abgenommen werden. Die hohe Zahl der Trainingskurse mit zahlreichen Teilnehmern ließen die alten Räumlichkeiten zu eng werden. MSG MarineServe blieb jedoch in der Nachbarschaft und bezog neue Räumlichkeiten Bei den Mühren. Mit zunächst einem, später mit drei Stockwerken wurden durch die Neugründung der Schwesterfirma Safebridge GmbH auch hier die Büroräume langsam zu klein.
 
Im Jahr 2007 wurde das Fundament für die zweite große Säule des Ausbildungsprogramms gelegt: Training für an Bord befindliche Computerprogramme und Brückensysteme. Neben Ladungsrechnern standen und stehen hier vor allem Radar- und ECDIS-Ausbildung im Vordergrund. Mit Öffnung der Schiffsbesetzungsverordnung wurde ab 2008 zudem erstmals der Seerechtskurs für EU-Kapitäne durchgeführt.
 
2009 wurde die Schwesterfirma Safebridge gegründet. Während die MSG MarineServe Schulungen im Anwesenheitsunterricht anbietet, ergänzt Safebridge mit einer webbasierten Lernplattform das Ausbildungsangebot.  Parallel zu Safebridge konnte die MSG MarineServe Trainingskooperationen mit den führenden Anbietern von elektronischen Seekarten Systemen (ECDIS) eingehen.
 
MSG MarineServe ist nun in der Lage, vom BSH und Liberianischen Flagge anerkannte generische ECDIS Kurse anzubieten und darüber hinaus offiziell anerkannter Trainingspartner für typenspezifische ECDIS-Ausbildung der Firmen Imtech Marine, JRC Raytheon Anschütz, NG Sperry Marine, Danelec Marine und Transas Marine.
 
2011 folgte der Umzug in die heutigen Geschäftsräume nach Hammerbrook in die Nähe zum Hamburger Hauptbahnhof. Mit zusätzlichem Personal und einem neuen mobilen ECDIS Klassenraum samt mobilem Brückensimulator können nun weltweit ECDIS Schulungen auf hohem Niveau abgehalten werden. Im Rahmen der Internationalisierung des Trainigsangebots wurde Mitte 2011 das ECDIS Training Consortium (ETC) gegründet: Ein ECDIS-Training Programm, das es erlaubt, mit Hilfe eines standardisierten Ausbildungskonzepts und der Kooperation mit führenden Trainingsanbietern Offizieren weltweit die gleichen hohen ECDIS-Trainingsstandards zu ermöglichen und gleichzeitig Reisekosten spart.